Die Satzung

Unsere Satzung wird gerade überarbeitet und demnächst hier aktualisiert.

 §1 Vereinsname

Der Verein führt den Namen „Gewerbeverein Herrrischried“, hat seinen Sitz in Herrischried und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung lautet der Name des Vereins: „Gewerbeverein Herrischried e.V.“.

 

§2 Zweck und Aufgabe

Der Verein hat die Aufgabe und den Zweck, die Wirtschaftskraft der Region Herrischried zu fördern. Durch dieses Ziel dient er dem Gemeinwohl seiner Mitbürger in der Gesamtgemeinde Herrischried. 

Um diese Ziel zu erreichen, strebt der Verein den Zusammenschluss aller Gewerbetreibenden und der freiberuflich Tätigen in Herrischried und seiner Ortsteile an.

Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig.

 

§3 Mitgliedschaft

Der Verein nimmt Mitglieder auf schriftlichen Antrag auf. Über den Antrag entscheidet der Gesamtvorstand.

Der Verein kennt ordentliche Mitglieder und Fördermitglieder.

Ordentliche Mitglieder können alle natürliche- und juristische Personen und Körperschaften sein, die in der Gesamtgemeinde

Herrischried ein Gewerbe betreiben oder freiberuflich tätig sind.

Fördermitglieder können alle natürliche- und juristische Personen, sowie Körperschaften des öffentlichen-

und privaten Rechts sein.

Die Mitgliedschaft endet

  • durch Tod des Mitgliedes
  • durch schriftlichen Austritt des Mitgliedes
  • durch Streichung von der Mitgliederliste.

Über die Streichung von der Mitgliederliste entscheidet der Gesamtvorstand. Geleistete Mitgliederbeiträge

werden nicht zurückerstattet.

 

§4 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr

 

§5 Beitragspflicht

Die Mitglieder sind verpflichtet Beiträge zu leisten. Der Jahresbeitrag beträgt z. Zt. Für ordentliche- und Fördermitglieder € 60,00. Er gilt für das Kalenderjahr und wird am Jahresanfang fällig.

Die Festsetzung künftiger Mitgliederbeiträge erfolgt in der Mitgliederversammlung.

Sollten darüber hinaus Umlagen erforderlich werden, entscheidet hierüber die Mitgliederversammlung.

Die Beiträge werden durch bargeldlosen Bankeinzug erhoben.

§6 Rechte und Pflichten der Mitglieder Die Beschlüsse und Anordnungen der Vereinsorgane, die innerhalb der durch diese Satzung gezogenen Grenzen ergangen sind, sind für alle Mitglieder verbindlich.

Alle ordentlichen Mitglieder sind in der Mitgliederversammlung stimmberechtigt. Es zählt eine Stimme pro Mitglied.

 

§7 Organe des Vereins

.....................